Dispokredit

Eine einfache Möglichkeit schnell an Geld zu kommen ist der Dispositionskredit - kurz Dispo.

So funktioniert es:  Ihr habt ein Girokonto bei einer Bank und lasst euch einen Überziehungskredit einräumen. Im Volksmund auch Dispo genannt. Im Rahmen eures Dispolimits zahlt ihr einen bestimmten Zins (in Deutschland ca. zwischen 5% und 12% im Jahr) Überschreitet ihr euer Limit vorübergehend, wird bei vielen Banken für den Betrag der über das Limit hinaus geht (auch "geduldete Überziehung" genannt") ein noch höherer Zins berechnet. (je nach Bank 10-18% im Jahr).

Hier bekomm ich es: Bei jeder Bank mit einem Girokonto-Angebot. Viele Direktbanken bieten euch gleich vom Start weg 100-500 Euro Dispo. In der Regel wird der Disporahmen dann auf Nachfrage oder automatisch nach ein paar Gehaltseingängen auf maximal den 3fachen Gehaltseingang angepasst oder wenn das Konto nicht genutzt wird, auch wieder gestrichen.

Das kostet es: Wie schon geschrieben, unterscheiden sich die Dispozinsen bei den deutschen Banken sehr deutlich. Direktbanken bieten in der Regel einen Zins unter 8% - Filialbanken verlangen in der Regel immer noch deutlich mehr als 10% pro Jahr. Günstige Dispokredite erhaltet ihr z.B. bei der DKB (nominal 6,9% im Jahr), DAB Bank (nominal 7,5% im Jahr), Netbank (nominal 8% im Jahr) Negativbeispiele gibt es natürlich auch. Deutsche Bank und Targobank verlangen z. B. eine Pauschalgebühr wenn der Dispo überschritten wird. Überschreitet ihr das Limit um 1 Euro, zahlt ihr mehrere Euro pauschal - entweder im Monat oder im Quartal. Diese werden zwar mit den Überziehungszinsen der geduldeten Überziehung verrechnet, aber gerade ein kleines überschreiten macht hier eben den größten Negativeffekt.

Bewertung: Der Dispo ist eine grundsätzlich gute Möglichkeit vorrübergehende Engpässe zu überbrücken. Wer ein Girokonto bei einer Direktbank hat, muss sich auch bei ein paar Tagen nicht so große Sorgen um den Zins machen. Kunden großer Privatbanken sollten sich aber sehr genau über Zinsen und Extragebühren informieren - sonst wird bald mehr als eine vorrübergehende Lücke zu überbrücken sein.

Stand 02.07.2016

Keine Kommentare:

Kommentar posten